Kommentar schreiben
Laden
noch 500 Zeichen.
Frage

Folgen einer Ohrenentzündung bei Kindern

Bild von Fragensteller
Vor 4 Monate | von Anonym gefragt | Mitglied
0

Grüß euch!


Ich wüsste gern, ob eine Ohrenentzündung bei Kleinkindern Entwicklungsstörungen zur Folge haben könnte. Ich lese derzeit ein Buch, wo auf verschiedene Gefahren bei Erziehung und Gesundheit hingewiesen wird, dieses spezielle Thema bleibt leider unerwähnt.


Einer Recherche nach zu urteilen, ist der Hörsinn bei der Geburt vollständig ausgeprägt.


Ich mache mir dennoch Sorgen. Bitte um Infos!

Signatur von Anonym
Dies ist ein System Account und wird für anonyme Fragen verwendet.
Weitere Fragen zu:
Ohrenentzündung Kinder Krankheit Ohren
Antworten
noch 5000 Zeichen
0
Kein Problem, gern!

Du hast schon richtig erkannt, dass einige Krankheiten einen anderen Verlauf zu nehmen scheinen. Das kann aber auch daran liegen, dass Kleinkinder schlecht über ihre Befindlichkeiten sprechen können. So kann man Schmerzen schwer ausmachen und einordnen und ist nicht selten, viel zu spät mit einer Behandlung zur Stelle.

Die wenigen Tage, die die Entzündung scheinbar dauert, fallen kaum ins Gewicht. Das ist kein Zeitraum, den man nie wieder nachholen kann. Auch ein Hörgerät wird dein Kind darum nicht brauchen.

Nur zur Vollständigkeit, kann ich aber sagen, dass es Kinderhörgeräte gibt, die natürlich kleiner und stabiler gebaut sind und andere Bedürfnisse fokussieren.

Hier hast du weiterführende Informationen und Quellen zu dem Thema, wenn es dich interessiert: https://unbeschwert-hoeren.de/hoergeraete/hoergera...
Sollte es notwendig sein, wird es dir dein Arzt mitteilen.
Benutzer Bild
Vor 4 Monate | Von henhen | Mitglied | Melden
0
Nein, selbst eine Diagnose zu stellen würde mir nicht einfallen, bei meiner Süßen. Dafür habe ich bereits von zu vielen Extremfällen gelesen. Auch bei kleineren grippalen Infekten habe ich bereits gemerkt, dass sich Symptome selten 1zu1 mit jenen von Erwachsenen decken.

Wir waren beim Kinderarzt und es wurde eine Entzündung festgestellt. Diese wird angeblich in den folgenden Tagen abklingen, ich mache mir dennoch große Sorgen.

Fallen einige Tage ins Gewicht? Und gibt es spezielle Kinderhörgeräte? Oder sind Hörgeräte generell so klein, dass es keinen Unterschied macht? Danke für die bisherigen Infos!
Benutzer Bild
Vor 4 Monate | Von Victoria91 | Mitglied | Melden
0
Moin!

Unabhängig davon, wo du schon warst und was dir jemand gesagt oder geraten hat. Grundsätzlich stimmt es zwar, dass der Hörsinn physisch schon voll ausgebildet ist, allerdings ist bei Kleinkindern noch das Feintuning noch nicht gegeben. Gemeint ist damit, die Interpretation des Schalls im Hirn. Das wird in den ersten 3 Lebensjahren besonders wichtig. Sollte das Gehör in diesem Zeitraum länger gestört sein, kann das durchaus unschöne Folgen haben.

Darüber informiert dich aber wirklich ein Facharzt. Von einfachem Hörtraining, bis einem temporären Hörgerät ist alles möglich. Das wird dann je nach Fall und Schwere entschieden.
Benutzer Bild
Vor 4 Monate | Von henhen | Mitglied | Melden
0
Guten Tag, wünsche ich!

Unabhängig von den Folgeschäden, muss eine Ohrenentzündung von einem Facharzt erkannt und behandelt werden. Ich sage das, um auszuschließen, dass jemand auf die Idee kommt, pauschal zu sagen „Ah, das kenn ich und kann es selbst behandeln bei meinem Kind!“
Das ist nicht nur fahrlässig, sondern ernsthaft gefährlich.

Bei Ohrenschmerzen des Kindes immer zum HNO oder Kinderarzt.
Dieser wird dich dann informieren und auch über eventuelle Entwicklungsstörungen oder Behandlungen informieren. Und das wiederum ist das Schöne, man muss als Elternteil heutzutage nicht mehr Medizin studieren, weil jedem eine Gesundheitsversorgung zur Verfügung steht.
Benutzer Bild
Vor 4 Monate | Von Ambra | Mitglied | Melden
Wir geladen... Wird geladen...
Copyright © 2018 megafrage.net All Rights Reserved. Impressum AGB FAQ Datenschutzerklärung Registrieren Kontakt
Fan werden: Megafrage auf Facebook Megafrage auf Twitter